Radwege mit Benutzungspflicht
pfeilbraunRadwege mit Benutzungspflicht

Radwege mit Benutzungspflicht

Radweg mit BenutzungspflichtErkennbar an Fahrradzeichen mit blauem Hintergrund!

Radfahrer müssen sie benutzen (aber im Regelfall nur in der richtigen Fahrtrichtung)

Der Radfahrstreifen ist ein Bereich auf der Fahrbahn getrennt durch einen breiten Strich. Ausschließlich für den Radverkehr; in einzelnen Fällen zusätzliche Freigabe für Busse oder andere.

 

 

gemeinsamer Fuß-/ Radweggemeinsamer Fuß- und Radweg:

Mischfläche, die von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam benutzt wird. Radfahrer müssen hier besonders Rücksicht auf Fußgänger nehmen.

 

 

 

getrennter Fuß-/ Radweggetrennter Fuß- und Radweg:

nebeneinander, unterschiedliche Beläge oder Linie möglich.

 

 

 

 

ZweirichtungsradwegZweirichtungsradwege

Radwege dürfen grundsätzlich nur in einer Richtung (Fahrtrichtung rechts) befahren werden, es sei denn sie sind durch eine zusätzliche Beschilderung gekennzeichnet. Radwege und kombinierte Fuß- und Radwege können durch ein Zusatzschild auch als Zweirichtungsradwege gekennzeichnet sein. Dann sind sie auch gegen die Fahrtrichtung benutzungspflichtig.