Einzelhandels- und Zentrenkonzept
pfeilbraunEinzelhandels- und Zentrenkonzept

Konzepte

Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept…

 

Mit dem Konzept erfüllt die Stadt Erkelenz gesetzliche Vorgaben des Landes (Einzelhandelsentwicklung in NRW nach § 24 a LEPro) und vor allem Planungssicherheit für künftige politische Entscheidungen wie auch für Investoren.

Am 18.6.2008 wurde das Einzelhandels- und Zentrenkonzept im Rat der Stadt Erkelenz beschlossen.

Hauptziel: Das Geschäftsleben in der Innenstadt stützen, stärken und ausbauen und Erkelenz als attraktive Einkaufsstadt erhalten.

Mit der Ausweisung zentraler Versorgungsbereiche ist ein Basis-Instrumentarium geschaffen worden, mit dem unerwünschte Ansiedlungen vor Ort abgewehrt werden können.

Die Erkelenzer Sortimentsliste: Sie legt fest, welche Handelszweige nur in der Innenstadt angesiedelt werden dürfen und welche auch in den Gewerbegebieten West, Ost und Süd bzw. in den Außenorten erlaubt sind. Bestehende Einzelhandelsangebote genießen Bestandsschutz.

Das Kaufkraftpotential in Erkelenz liegt bei rund 242 Mio. €, davon bleiben rund 159 Mio. € in der Stadt Erkelenz (Quelle: GfK 2013).

 

Das Einzelhandelskonzept steht Ihnen als Download hier zur Verfügung. (2,06 MB)