Menschenkette gegen Tihange
pfeilbraunMenschenkette gegen Tihange

Menschenkette gegen Tihange

Dreiländer-Region: starker Protest gegen marodes Kernkraftwerk. KlimaTisch organisiert Fahrt. Motto: „Ein Kilometer aus Erkelenz“.

 

Mit einer 90 Kilometer langen Menschenkette durch drei Länder wird sich am Sonntag, 25. Juni starker Bürgerprotest gegen das belgische Atomkraftwerke Tihange formieren. Einer der Schirmherren ist Städteregionsrat Helmut Etschenberg.

 

Der KlimaTisch Erkelenz e.V. will möglichst viele Erkelenzer animieren, sich an der grenzübergreifenden Aktion zu beteiligen. Der Verein organisiert an dem Tag eine gemeinsame Busfahrt zur Menschenketten-Aktion, die zeitgleich um 14 Uhr auf der Strecke zwischen Tihange, Lüttich, Maastricht und Aachen startet. Wer mitfahren möchte, sollte sich anmelden im Naturkostladen Verde, Nordpromenade 1 oder per E-Mail an r.bussberg@econsolarwind.de. Abfahrt ist am Sonntag, 25. Juni um 11.30 Uhr am Erkelenzer Bahnhof, Rückfahrt gegen 16.30 Uhr.

Kosten: 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für  Kinder.

Jeder Cent, der die Kosten für die Busfahrt übersteigt, gehe als Spende an das Aktionsbündnis gegen Tihange, so die Organisatoren. Die Aktion wird maximal 2 Stunden dauern. In dieser Zeit wird es zum Kettenschluss kommen.

 

Weitere Informationen hier