Personalwechsel im Feuerwehrmuseum
pfeilbraunPersonalwechsel im Feuerwehrmuseum

Personalwechsel im Feuerwehrmuseum

Nach 17 Jahren wurde Edith Schaaf als Präsidentin des Feuerwehrmuseums Lövenich verabschiedet und zur Ehrenpräsidentin ernannt. Dieter Kreutzer wurde einstimmig als Nachfolger gewählt.

 

Zum Ende ihrer Tätigkeit als Präsidentin des Rheinischen Feuerwehrmuseums hatte Edith Schaaf auch ihre größte Aufgabe zu bewältigen: die Sanierung nach dem Brand im November 2015. Nach rund zwei Jahren konnte diese kürzlich abgeschlossen werden. Die Schäden sind beseitigt, das Museum ist neu gegliedert und eine neue Kinderspielecke ist der neue Höhepunkt für die kleinen Besucher. Stolz blickt Schaaf zurück, auf das was von vielen Helfern unter ihrer Leitung geschafft wurde. Nun ist es an Dieter Kreutzer, das Museum nach der Zwangspause wieder zu beleben. 2018 soll es wieder den beliebten Adventsmarkt in den Räumen des Museums geben und auch die Zahl der bislang gebuchten Kindergeburtstage stimmt optimistisch.

 

Bürgermeister Peter Jansen verabschiedete Schaaf und würdigte ihr langjähriges Engagement: „Du warst die Botschafterin des Feuerwehrmuseums. Du hast für das Museum und damit für unsere Stadt geworben.“ Er bedankte sich auch bei Kreutzer, der nun das Amt und die Verantwortung übernimmt und wünschte ihm alles Gute für die anstehende Arbeit und viel Erfolg – „Sie treten in große Fußstapfen!“

 

Personalwechsel im Feuerwehrmuseum

Dr. Hans-Heiner Gotzen, Erster Beigeordneter der Stadt Erkelenz, (links) und Bürgermeister Peter Jansen (rechts) würdigten Edith Schaaf für ihr langjähriges Engagement für das Rheinische Feuerwehrmuseum. Ihr Enkel Mads half beim Tragen der Präsente. Dieter Kreutzer (zweiter von links) tritt als neuer Präsident Schaafs Nachfolge an